Sozialwissenschaftliches Gymnasium

und Kunstgymnasium

Bruneck

Beiträge aus dem Kunstgymnasium

Projektfahrt nach Florenz

Image001

Auf den Spuren der Renaissance – 26.-29. April 2022 – Klasse 3AK und 3BK

Am frühen Morgen des 26. April starteten die Klassen 3ak und 3bk, begleitet von Prof. Ulrike Trojer, Prof. Astrid Mittermair und Prof. Barbara Oberrauch mit dem Zug nach Florenz, um nach „Highlights“ der Medici und der Renaissance Ausschau zu halten.

Einen einzigarten Ausblick über die gesamte Stadt bot gleich am Tag der Ankunft Brunelleschis Kuppel von Santa Maria del Fiore und Giottos Glockenturm, dessen Architektur die florentinische gotische Architektur deutlich ausdrückt.

Vor Brunelleschis Dom und dem Glockenturm Giottos

Entspannung von den langen Fußmärschen boten der Boboli-Garten oder die vom sanften Frühlingswetter umwobene romanische Kirche San Miniato al Monte. Ein ca. halbstündiger Aufstieg führte an diesen magischen Ort, wo ein Mönch nicht nur von der Geschichte der Kirche, sondern auch vom abgeschiedenen Klosterleben erzählte.

Kunst und Architektur begegneten auf Schritt und Tritt und man konnte so richtig eintauchen in eine Zeit, in der das Musische noch einen hohen Stellenwert einnahm. Die Kirchen und Museen, welche besichtigt wurden, führten nochmals vor Augen, wie vielfältig und unterschiedlich Künstler ihre Themen zum Ausdruck brachten und wie weit voraus manche ihrer Zeit waren.

Der Besuch in den Uffizien war ein weiterer Höhepunkt der Reise. Vorbei an den Gemälden von Botticelli, Leonardo da Vinci, Giotto, Tizian, Caravaggio und vielen anderen weltbekannten Malern und Bildhauern fühlte man sich der Kunst besonders nahe und konnte die Gemälde aus den Schulbüchern nun im Original besichtigen.

Am Abreisetag fand noch die Besichtigung der Basilika San Lorenzo, die 1418 von Filippo Brunelleschi im Auftrag von Giovanni de’ Medici erweitert wurde, statt. Sie stellte einen besonderen Abschluss für diese gelungene Klassenfahrt dar.

Einige SchülerInnenmeinungen:

Die Reise hat mir sehr gut gefallen, alles hat gepasst: die Jugendherberge, die Reise, die Besichtigungen. Wir mussten bis auf die Uffizien fast nirgendwo anstehen oder warten. Wir konnten viel anschauen, leider hatten wir nicht genug Zeit alles anzuschauen, denn das schafft man in 4 Tagen nicht. Wir hatten auch viel Freizeit- und raum. Ich finde es sehr schön dass wir diese Reise machen konnten. Ich freue mich auf die nächste. Matthias Putzer

Mir hat Florenz sehr gut gefallen, ich habe sehr viel Neues kennengelernt und ich hatte eine gute Zeit mit meinen Mischülern.  Maria Pörnbacher

Die Florenz Reise war sehr gut organisiert. Das Hostel war vollkommen ausreichend. Wir hatten mit unserem Zimmer sehr großes Glück, denn es war groß und immer sauber. Die Stadt hat mir gut gefallen und wir haben viel gesehen. Teilweise war es mir zu streng weil wir immer zu Fuß von einem Ort zum anderen gelaufen sind.  Sarah Kargruber

Mir hat die Fahrt generell sehr gut gefallen, es war zwar sehr anstrengend, da wir von Früh am Morgen bis zum späten Nachmittag unterwegs waren, denn unser Programm war sehr voll. Ich habe sehr viele neue Eindrücke gesammelt und würde auf jeden Fall nochmal fahren. Carolina Willeit

Die Florenz-Reise hat mir sehr gut gefallen und ich bin sehr dankbar, dass wir dieses Jahr trotzdem noch die Chance hatten, zu fahren. Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr wieder irgendwo hinfahren können. Vegetti Anna Christina

Die ganze Reise wurde wirklich sehr gut organisiert und wir Schüler hatten die Möglichkeit, viele Museen und historische Gebäude zu besuchen.
Ich habe viele tolle Eindrücke von der wunderschönen kunsthistorischen Stadt bekommen. Es war ein wirklich tolles und beeindruckendes Erlebnis. Mich haben vor allem die großen Gemälde beeindruckt; sie in Wirklichkeit zu betrachten war wirklich lohnenswert.
Danke, dass sie uns diese Kulturreise ermöglicht haben.  Lisa Gasser

Diese Fahrt hat uns als Klasse sehr gut getan! Sowohl unsere Gemeinschaft als auch unser Wissen wurde sehr geprägt. Ich bin dankbar für diese Möglichkeit die uns gegeben wurde und hoffe so etwas mit der Klasse nächstes Jahr wiederholen zu dürfen. Hannah Hell

Mir persönlich hat die Reise sehr gut gefallen. Besonders hat mir die Mischung aus Schule und Freizeit gefallen, d. h. dass es den schulischen Teil gab, aber auch, dass uns Freiheiten gelassen wurden (in der Mittagspause, abends, nachmittags,…). Die Stadt selbst hat mir auch sehr gut gefallen. Das Ganze war meiner Meinung nach auch gut organisiert. Ich würde sofort wieder mitfahren. Agstner Laura